Aus dem Leben einer Journalistin beim Nordschleswiger, der deutschen Tageszeitung in Dänemark

Wie kommen die Nachrichten in die Zeitung? Wie werden die Nachrichten ausgewählt? Was interessiert die Leser? Wie lang darf ein Leserbrief sein? Diese  und viele andere Fragen aus dem Publikum hat Sara Wasmund, Redakteurin beim Nordschleswiger in Sonderburg, heute Abend fachkundig und kurzweilig beantwortet.

Wir haben etwas über den Pressekodex erfahren und über die Herausforderungen, die die neue E-Zeitung des Nordschleswigers mit sich bringt. Alles in allem hat sie einen ausgesprochen spannenden Job!

Apropos: Der Nordschleswiger sucht noch Journalisten.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Keine offene Bücherei von Mi. 8.1. bis Fr. 10.1. von 19 bis 22 Uhr

Keine offene Bücherei

Mi. 8.1. bis Fr. 10.1.

von 19 bis 22 Uhr

 

Aufgrund von Betriebssystem-Updates steht die offene Bücherei in dieser Zeit nicht zur Verfügung.

In diesem Zeitraum ist es auch nicht möglich, die Online-Dienste zu benutzen, zu bestellen und zu verlängern.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wir wünschen unseren Besuchern einen guten Start ins Neue Jahr und alles Gute für 2020!

Neujahrswunsch

Das MKH hat wieder geöffnet und wir sind wieder gerne für Euch da!

Wir freuen uns auf ein schönes neues Jahr mit vielen netten Besuchern, interessanten Veranstaltungen und natürlich tollen Büchern!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Frohe Festtage! Unsere Öffnungszeiten zu Weihnachten und Neujahr

Weihnachten monika-grabkowska-unsplash

Das Team der Deutschen Bücherei Sonderburg wünscht allen wunderbar entspannende Weihnachtsfeiertage und ein gutes und gesundes Neues Jahr 2020!

Zu den Feiertagen ist die Deutsche Bücherei Sonderburg – wie auch das gesamte Multikulturhaus Sønderborg – geschlossen.

Die offene Bücherei ist dann ebenfalls NICHT zugänglich.

Das betrifft folgende Tage:

Dienstag, 24. Dezember 2019

Mittwoch, 25. Dezember 2019

Donnerstag, 26. Dezember 2019

sowie

Dienstag, 31. Dezember 2019

Mittwoch, 1. Januar 2020

 

Personal ist vor Ort an folgenden Tagen:

Freitag, 27. Dezember 2019 von 10-17 Uhr

Montag, 30. Dezember 2019 von 10-17 Uhr

und ab Donnerstag, 2. Januar 2020 wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten:

Mo – Mi, Fr: 10 – 17 Uhr, Do: 10 – 18 Uhr

Offene Bücherei: Mo – Fr: 8 – 22 Uhr, Sa-So: 8 – 17 Uhr

Veröffentlicht unter Aktuelles, Artothek Sonderburg, Öffnungszeiten, buecherei.dk, Byens Havn Sønderborg, Deutsche Bücherei Sonderburg, Multikulturhaus Sonderburg, Schließzeiten, Uncategorized, Weihnachten | Kommentar hinterlassen

Es funkelt und glitzert nicht nur zur Weihnachtszeit: Die Bilder von Heinz Mack in der Artothek!

heinz-mack-relais Heinz-MACK-Lichtrelief--Schachbrett--1552228029

Sie sind wie eingefangenes lebendiges Licht – Die Bilder Relais und Großes Schachbrett von Heinz Mack

Heinz Mack (*1931) war 1957 Mitbegründer der Gruppe ZERO.  Neuartige künstlerische Konzepte, in denen Licht und Bewegung dominierten, wurden von den Künstlern der Gruppe ZERO entwickelt. Kreative und zum Teil radikale Experimente in den Ateliers wurden durch aufsehenerregende Aktionen und legendäre Environments ergänzt. Die Gruppe, die u.a. mit Yves Klein, Lucio Fontana und Jean Tinguely zusammenarbeitete, entwickelte sich schnell zu einer der bedeutendsten internationalen Avantgardebewegungen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Das zentrale künstlerische Thema von Heinz Mack ist das Licht als gestalterisches Mittel. Er experimentiert mit unterschiedlichem Material, mit Bewegung und Formen. So entwirft er Lichtreliefs, kinetische Objekte, monumentale Lichtstelen oder lichtreflektierende Kuben. Es entstehen vielfältige Arbeiten, wie collagenartige Werke, Silber- und Goldprägungen, Siebdrucke auf Glas, Aluminium und Ultraphanfolie oder auch Drucke auf Doppelblatt-Montagen. Zudem setzt Mack neue Druckmaterialien wie Iriodin oder Lackfarbe ein.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bibliotheksbild HAS Neumarkt

Die Bücherei steht heute, Dienstag 17.12., wieder mit Personal zur Verfügung!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Sara liest

sarawasmund2

Die Redakteurin Sara Wasmund  wirft einen Blick hinter die journalistischen Kulissen des Nordschleswigers, erläutert den Hintergrund von Geschichten und diskutiert darüber mit den Gästen. Auch ihre bekannte Kolumne „Saras Fingerspitzengefühl“ hat sie dabei.

Dienstag, den 7. Januar 2020

17 Uhr

Deutsche Bücherei Sonderburg

Eintritt frei

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kunst von Weltrang in Sonderburg

Olafur Eliasson

Zwischen Multikulturhaus und Alsik-Hotel zieht seit Juli diesen Jahres die Installation „Zeitzirkel“ des berühmten dänischen Künstlers Ólafur Elíasson die Blicke auf sich. An dieser Stelle ist das Kunstwerk nicht nur für die Besucher beider Häuser, sondern auch für die Gäste des Alsions und vom Wasser aus sichtbar. Die aus sechs großen Edelstahlringen bestehende Installation besticht dadurch, daß sie nicht eine einzelne Schauseite hat, sondern von allen Seiten betrachtet und sogar begangen werden kann.

Der Künstler erklärt, welche Gedanken er sich beim Werk gemacht hat. „Wenn man Ringe betrachtet, gibt es keinen Punkt, wo man anhält und den Blick ruhen lässt, und deshalb aktivieren sie die Augen und rücken die dynamische Qualität in den Mittelpunkt. Die Zeitzirkel, die ich für den Platz vor dem Alsik-Hotel entworfen habe, ermöglichen den Augen ein Spiel – es schafft uns die Möglichkeit, die gewöhnliche Zielstrebigkeit aufzugeben und sich stattdessen über die kurvigen Formen des Werks zu freuen“, so Ólafur Elíasson.

Olafur Eliasson ProduktionHerstellung in den Niederlanden

Es ist das dritte Werk des Künstlers in Sonderburg: Auf der anderen Seite des Alsensund steht  der „Alssund Pavillon“, im Inneren des Alsion  bildet das Werk „Mirror Tiles“ eine Wand des Konzertsaals.

olafurealiasson_musicwall (3)-08b88bb0 Mirror Tiles

Der dänische Künstler Elíasson hat mit seinen Werken, die den Betrachter dazu auffordern, sich mit seinen fünf Sinnen mit der Umwelt auseinanderzusetzen, Berühmtheit in der ganzen Welt erlangt. Am populärsten für uns dürfte die farbige Galerie des Aros in Aarhus sein.

Olafur Eliasson Aros AnsichtAros, Aarhus

Sowohl die reflektierenden Wände im Alsion, die farbgesättigten Ausblicke im Aros als auch die Ringe in Sonderburg erklären die künstlerischen Prinzipien Elíassons: Seine Kunst beschäftigt sich mit Natureindrücken wie Licht, Wasser, Bewegung und Spiegelung. Es geht dem Künstler aber nicht um abstrakte, formale Experimente, sondern um die Wahrnehmung an und für sich: Er lädt uns ein, die Welt und uns selber neu zu betrachten, Dinge anders zu erfahren und so neu zu erkennen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

‚Auf der Straße. Das erste Mal. Jeden Tag einen Schlafplatz finden müssen und keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.‘ — Deutsche Bücherei Tondern

Dominik Bloh war am 13. und 14. November auf Einladung der Deutschen Büchereien Sonderburg und Tondern mit seinem Bestseller ‚Unter Palmen aus Stahl – die Geschichte eines Strassenjungen‘, im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwoche 2019 der Büchereizentrale Schleswig-Holstein zu Gast, in Nordschleswig und hielt 4 Lesungen in Sonderburg und Tondern. In ihnen erzählte er aus […]

über ‚Auf der Straße. Das erste Mal. Jeden Tag einen Schlafplatz finden müssen und keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.‘ — Deutsche Bücherei Tondern

Zitat | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Büchereinacht mit der 4. Klasse

913B6D0B-AE19-4B46-BA1B-24251FA17BFC
Ein Tag LYS Multikulturhusets dag ist nicht genug. Darum gibt es bei uns auch noch die Büchereinacht.

19804238-9AB8-4A97-AE87-BC4EE15A11E0

Gesichter anmalen in der Blackbox.

996AA940-E180-4EB4-ACB1-58AF18A70F72Selfies in der Blackbox.

76F4C2AD-B1A7-44B4-83C0-5EE856AD85FA
Und ein letztes Mal mit Leuchttetris bauen.

46A30686-356B-4736-9D0D-A4CBFE17EF25
Zum guten Schuss liest Irina eine kurze Geschichte von Jan Weiler.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen