Aus dem Leben einer Journalistin beim Nordschleswiger, der deutschen Tageszeitung in Dänemark

Wie kommen die Nachrichten in die Zeitung? Wie werden die Nachrichten ausgewählt? Was interessiert die Leser? Wie lang darf ein Leserbrief sein? Diese  und viele andere Fragen aus dem Publikum hat Sara Wasmund, Redakteurin beim Nordschleswiger in Sonderburg, heute Abend fachkundig und kurzweilig beantwortet.

Wir haben etwas über den Pressekodex erfahren und über die Herausforderungen, die die neue E-Zeitung des Nordschleswigers mit sich bringt. Alles in allem hat sie einen ausgesprochen spannenden Job!

Apropos: Der Nordschleswiger sucht noch Journalisten.

Über buechereisonderburg

Herzlich willkommen in der Deutschen Bücherei Sonderburg.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s